Geschmeidig Bezeichnung für einen ausgeglichenen, harmonisch abgerundeten Wein mit weichem, nicht zu ausladenden Körper und dezenter Struktur. Hierbei kann es sich entweder um einen für einen relativ jungen Jahrgang typischen Geschmackseindruck handeln – im Unterschied zu säure- und/oder tanninbetonten Jahrgängen – oder um einen reifen Wein, der nach Jahren oder Jahrzehnten des Alterns seinen Höhepunkt erreicht hat. Ein extrem entsäuerter Wein ist dagegen nicht geschmeidig, sondern fad und ausdruckslos, ein im Körper zu üppiger Wein dick und plump.