Hagel Eine der gefürchtetsten Unbilden des Wetters im Leben eines Winzers. Hagelstürme, die in den meisten Weinbaugebieten keineswegs selten sind, können schlimmstenfalls katastrophal sein und innerhalb weniger Minuten nicht nur die gesamte Ernte vernichten, sondern auch noch durch die Beschädigung des Rebstockes Auswirkungen auf die Ernte des folgenden Jahres haben. Bereits ein leichter Hagel während der Reifezeit fordert seinen Tribut, indem er, zumal bei roten Sorten, die Beeren beschädigt, was einen ganz leichten Fäulnisgeschmack in einem ansonsten gesunden Wein hervorrufen kann, den sog. Hagelgeschmack (goût de grêle), wie er z.B. viele 1983er in Pomerol prägt.