Jumilla Mittelspanisches Weinbaugebiet, im Hinterland von Alicante in den Provinzen Murcia und Albacete gelegen mit knapp 43 000 ha Rebfläche und eigener Denominación de Origen. Es wird überwiegend Rotwein vor allem aus der Monastrell erzeugt, der sich vorzüglich als Verschnittwein eignet. Wenn er abgefüllt und in den Handel gebracht wird, ist er meist tief und schwer, auch wenn er heute mitunter weniger als 16 % vol. Alkohol und mehr aufweist. Der seltenere Weißwein stammt aus Airén, Merseguera, Pedro Ximénez u. a. Sorten. In ihrer meist direkten und robusten Art sind die Weine passende Begleiter regionaler Gerichte.