Jung Als jung bezeichnet man einen Wein, der seinen Höhepunkt noch nicht erreicht hat und der durch Altern seine Qualität mitunter noch erheblich verbessert. Wie lange diese Phase der Jugendlichkeit beim Wein dauert, hängt von vielen Faktoren ab, seiner Herkunft, seinen Rebsorten, seinem Jahrgang, seiner Vinifikation und Ausbauart und schließlich auch seiner Lagerung. Im allgemeinen werden ein herausragender und traditionell im Faß ausgebauter, trockener Riesling eines
besseren Jahrgangs von Mosel-Saar-Ruwer oder aus dem Rheingau oder ein rotes Spitzengewächs aus Bordeaux im Alter von vier Jahren noch sehr jung sein, und ein sechsjähriger Jahrgangsportwein ist geradezu noch ein Baby. Dagegen befindet sich mancher dreiijährige Rosé oder Muscadet bereits im mittleren Alter, und ein dreijähriger Beaujolais nouveau oder Vino novello ist schlicht ein Anachronismus. Frisch