Kamptal Mit dem österreichischen Weingesetz von 1993 neu errichtetes Weinbaugebiet durch die Teilung des vormaligen Weinbaugebietes Kamptal-Donauland in Kamptal und Kremstal. Zum Gebiet Kamptal mit seinen 4189 ha gehören alle Gemeinden des Gerichtsbezirks Langenlois. Es dominieren Löß- und Lehmböden, doch das qualitative Aushängeschild ist der grandiose Zöbinger Heiligenstein, dessen Urgesteinsböden qualitativ der Wachau vergleichbare Rieslinge und Grüne Veltliner liefern. Der größte Name des Gebietes ist das Weingut Bründlmayer in Langenlois, aber auch Jurtschitsch, Dolle, Osberger, Schloß Gobelsburg u. a. verdienen Beachtung.