Klosterneuburg Mit rund 200 ha Rebfläche der namhafteste Ort des Weinbaugebietes Donauland und dank seiner klimatisch von der Donau beeinflußten Südlagen Franzhauser, Rothäcker, Steinriegl, Fensterl u. a. zusammen mit dem eingemeindeten Weidling der qualitativ führende Ort des Gebietes. Klosterneuburg ist Sitz der Höheren Bundeslehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau, eine der führenden önologischen Stationen Europas. Ein zweiter namhafter Erzeuger am Ort ist das Chorherrenstift Klosterneuburg.