Klosterneuburger Mostwaage Ende des 19. Jahrhunderts von August Wilhelm Freiherr von Babo entwickeltes Gerät zur Bestimmung des Mostgewichts nach dem prozentualen Anteil des Zuckers im Most, angegeben in °KMW.  Anders als in Deutschland oder der Schweiz, wo nach einem anderen Verfahren die Angaben in Oechslegrad erfolgen, wird seither in Österreich die Bestimmung nach dem von Babo entwickelten Verfahren durchgeführt. Zum Vergleich dieser Angaben mit jenen der Oechslewaage müssen diese mit dem Faktor 5 (exakt 4,98) multipliziert bzw. durch ihn dividiert werden: So entsprechen 20° KMW ungefähr 100° Oechsle (Oe) bzw. 135° Oe ungefähr 27° KMW.