Krank Einen Wein, der sich momentan nicht in seinem gewohnten Geschmacksbild präsentiert, bezeichnet man als krank. Diese Eigenschaft kann durch Abfüllung, Transport o. ä. hervorgerufen sein und verliert sich in der Regel nach einigen Wochen wieder. Im eigenen Interesse sollte man daher frisch gefüllten oder transportierten Weinen diese Erholungsphase gönnen. Neben dieser vergleichsweise harmlosen Erscheinung kann ein Wein durch Bakterien oder Pilze krank sein. Derartige Weine weisen gewöhnlich eine Trübung und einen ungewohnten und unangenehmen Geruch und Geschmack auf, Veränderungen, die zur Ungenießbarkeit führen. Glücklicherweise erreichen derartige Weine heute kaum je den Verbraucher.