Krems, Weinbaugebiet Bis zur Neufassung des österreichischen Weingesetzes 1985 eigenständiges Weinbaugebiet, in Niederösterreich beiderseits der Donau um die Stadt Krems gelegen mit gut 2700 ha Rebfläche. Bis 1993 bildete es dann – zusammen mit dem ehemaligen Weinbaugebiet Langenlois – des neuen Weinbaugebietes Kamptal-Donauland, während mit dem 1993er Weingesetz das Gebiet unter der Bezeichnung Kremstal wieder eingerichtet wurde.