Landesweingut Kloster Pforta  60 ha großes Weingut im Gebiet Saale-Unstrut mit Sitz in den Saalhäusern bei Bad Kösen, die früher das Winzerhaus des Klosters St. Moritz in Naumburg waren. Zu 46 % wird Müller-Thurgau und zu je 10 % Weißer Burgunder und Riesling neben einer breiten Palette weiterer Sorten auf insgesamt 19 Lagen des Gebiets angepflanzt. Die Weine haben seit Beginn der neunziger Jahre zweifellos an Qualität gewonnen.