Latium Italienische Region um Rom gelegen mit noch etwa 60 000 ha Rebfläche, die jährlich etwa 3,5 – 4 Mill. hl Wein hervorbringen. Zu über 90 %  handelt es sich dabei um zumeist am Ort selbst konsumierten Tafelwein, während einige Weine, meist DOC, überregionale Bedeutung haben. Zu ihnen zählt ohne Frage der hervorragende Fiorano (kein DOC-Wein). Weithin bekannt sind die überwiegend weißen Weine der Castelli Romani (Frascati, Marino, Colli Albani, Velletri, Colli Lanuvini, Cori, Zagarolo u. a.). Äußerst ansprechend können die aus Cesanese bereiteten Rotweine aus Piglio und einigen Nachbargemeinden östlich von Rom sein sowie die roten und weißen CerveteriAprilia u. a., während von dem berühmten Est! Est!! Est!!! di Montefiascone heute die Geschichte eindrucksvoller als der Wein ist.