Anzeige

Leinsweiler Kunstgeschichtlich ist die kleine, reizvoll gelegene Weinbaugemeinde an der Südlichen Weinstraße in der Pfalz mit ihrer rund 110 ha großen Rebfläche mit dem Namen des bedeutenden deutschen Impressionisten Max Slevogt verbunden, der hier jahrzehntelang wirkte und 1932 starb. Daß sie auch in der Weinwelt seit einiger Zeit verstärkte Beachtung findet, ist vor allem dem lokalen Weingut Thomas Siegrist (8 ha) zu verdanken, dessen hervorragende Graue Burgunder, aber auch seine Spätburgunder, beide aus der Barrique, in den letzten Jahren zu Recht Aufmerksamkeit gefunden haben.