Lorch Weinbaugemeinde am Rhein nördlich von Aßmannshausen und nach dem Gesetz Teil des Rheingaus, obwohl ihre Weine (ebenso wie ihre Böden: Schiefer-Quarzit) nach Charakter und Art bereits deutlich in Richtung Mittelrhein weisen. Auch unter den Rebsorten dominiert der Riesling mit gut 50 % nicht mehr so eindeutig wie in den besten Lagen des Rheingaus. Gut 180 ha stehen unter Reben (weitere 90 ha gehören zum benachbarten Lorchhausen, stromabwärts dem letzten Weinbauort des Rheingaus) und zu den besten Lagen zählen Krone, Pfaffenwies und Bodental-Steinberg. Als führende lokale Erzeuger gelten Troitzsch, Kanitz, Altenkirch u. a.